Betriebssanitäter Grundausbildung

In der Betriebssanitäter Grundausbildung werden die Grundlagen des betrieblichen Sanitätsdienstes gelegt.

Unter anderem werden die Gesetzlichen Grundlagen gelernt.
Was darf ein Betriebssanitäter / was nicht.
Weitere Gesetze die im täglichen Dienst Anwendung finden, werden ebenfalls durchgesprochen.

Aber auch die Anatomie des Körpers wird durchgesprochen.
Hierzu gehören das Herz-Kreislauf-System, Atmungssystem und der Schädel.
Nicht nur der gesunde Zustand wird besprochen, sondern auch einige Notfälle in diesen Bereichen sind ein wichtiger Bestandteil der Grundausbildung.

Weitere Grundlagen die gelernt und trainiert werden sind Vitalwerte, Reanimation und Hygiene.
Hier lernen die Teilnehmer*innen unter anderem das Handwerkszeug wie Blutdruck und Pulsmessen, die Körperliche Untersuchung.
Aber auch das richtige Vorgehen in einer Reanimation wird trainiert.

Die Betriebssanitäter Grundausbildung geht über 63 Stunden und schließt mit einer Abschlussprüfung ab.

Dabei wird die Abschlussprüfung in drei Teile gegliedert:

  • schriftliche Prüfung
  • mündliche Prüfung
  • praktische Prüfung

Um an der Betriebssanitäter Grundausbildung teilnehmen zu können, muss ein Erste Hilfe Kurs absolviert werden.
Sofern der letzte Erste Hilfe Kurs nicht länger als 12 Monate her ist, wird dieser natürlich anerkannt.
Ist der letzte Erste Hilfe Kurs länger als 12 Monate her, muss ein neuer gemacht werden.
Dieser kann über die SAW-Sanitätsschule absolviert werden.
Information zum Erste Hilfe Kurs

Die Betriebssanitäter Grundausbildung kostet 370,44 € pro Person.
Im Preis inbegriffen sind die Lehrunterlagen, Verbrauchsmaterialien, Prüfungsgebühren und das Zertifikat.

Gerne kommen Wir auch in Ihre Firma um eine Inhouse-Schulung durchzuführen.
Für Firmen gibt es die Möglichkeit ein Gruppenangebot zu erhalten.
Sprechen Sie uns gerne hierfür an.